Zug der Kiebitze

Am 6. März 2011 gab es im Kreis Unterallgäu auf den Wiesen und Feldern zwischen Bad Wörishofen, Stockheim, Frankenhofen und Schlingen ein Schauspiel der besonderen Art zu bestaunen: sehr große Kiebitz-Schwärme. Eine grobe Abschätzung meinerseits ergab eine Individuenzahl um 800. Die Kiebitze befinden sich zur Zeit des Spätwinters (Ende Februar / Anfang März) auf dem Zug nach Osten und Norden. Man kann annehmen, dass diese Tiere höchstwahrscheinlich aus Richtung Frankreich und Spanien wieder nach Deutschland zurückkehren. Trotz eisigem Ostwind und trübem Wetter fanden sich Vogelbeobachter und Fotografen aus umliegenden Landkreisen ein, um die vielen Kiebitze zu bewundern. Ich habe spontan mit der Kamera ein Video aufgenommen; zugegebenermaßen keine tolle Aufnahme, sie gibt aber einen Eindruck davon, wieviele Kiebitze zu sehen waren. Dabei zeigt das Video nur einen kleinen Ausschnitt des Schwarms. Hoffentlich kann ich die Kiebitze bald bei ihren eindrucksvollen Balzflügen beobachten.

März 9, 2011 · Totontli · No Comments
Tags:  · Posted in: Arten-Europa, Beobachtungsgebiete, Filme über Vögel, Kiebitz, Zugvögel

Bläßhuhn als Eisbrecher

Im Nymphenburger Schlosspark konnte ich neulich lustige Beobachtungen machen. Die Sonne schien relativ stark; das führte dazu, dass die Eisdecke der zugefrorenen Seen recht dünn wurde. Die Enten und Rallen, die sich auf dem dünnen Eis befanden, brachen also immer wieder ein und saßen dann in einem Wasserloch inmitten einer größeren Eisfläche. Was folgte, war der Versuch wieder auf das Eis hochzusteigen, was natürlich scheiterte, da es dünn und brüchig war. Letztlich mussten sich die Wasservögel also den Weg wie ein Eisbrecher durch das Eis bahnen. Kurz nach dem Einbrechen schaute das bei einem Bläßhuhn so aus:

Februar 24, 2011 · Totontli · No Comments
Tags:  · Posted in: Arten-Europa, Filme über Vögel, Vögel in und um München

Wasseramsel bei der Nahrungssuche

Die Wasseramsel (Cinclus cinclus) ist ein faszinierender Vogel. Wenn man ihr bei der Nahrungssuche zusieht, ist man sich manchmal nicht sicher, ob man ein Amphibium oder wirklich einen Vogel vor sich hat. Gestern konnte ich zwei Wasseramseln im Englischen Garten in München beobachten: eine nördlich vom Föhringer Wehr am Westufer der Isar; die andere Wasseramsel, die auf Foto und im Film dargestellt ist, war hinter dem Seehaus an einem kleinen Bach zugange. Wasseramseln ernähren sich von Wasserinsekten, die sie auf verschiedenen Wegen erbeuten. Ein Weg ist das sogenannte Wasserlugen, d.h. die Wasseramsel steckt einfach mal den Kopf ins Wasser und schaut, ob es was zu fressen gibt. Die andere Methode, und hier wären wir beim Amphibium, ist das Tauchen. Die Wasseramsel hüpft ins Wasser und sucht am Grund nach Insekten. Dabei geht sie am Boden umher und wendet u.a. Steine. Immer wieder taucht sie kurz zum Luftholen auf.

Es folgt das Video, das ich gestern aufnehmen konnte. Die Distanz war nicht gering, von daher empfehle ich, es auf HD-Modus und Vollbildschirmanzeige anzuschauen. Kurze Erklärung: Zunächst sitzt die Wasseramsel auf einem wassernahen Zweig und streckt sich noch einmal ausgiebig (ab 0:04); dann (ab 0:12) kann man noch ein wasseramseltypisches Verhalten sehen: das sogenannte Knicksen, d.h. die Wasseramsel wippt im Fersengelenk. Der Sinn dieses Verhaltens ist noch nicht voll geklärt, es wird aber vermutet, dass es eine kommunikative Funktion erfüllt (ähnlich dem Schwanzwippen der Stelzen). Ab 0:21 erfolgt der erste kurze Tauchgang, auf den kurzes, bereits erwähntes Wasserlugen (ab 0:29) folgt. Schließlich (ab 0:34) kommt ein ausgiebiger Tauchgang, bei dem die Wasseramsel immer wieder kurz an der Oberfläche erscheint. Viel Spaß mit dem Video:

(aufgenommen am 10.02.2011 im Englischen Garten in München)

Wer einen qualitativ hochwertigeren Wasseramselclip mit Ton sehen will, schaut bitte bei Fuchsfilm rein. Viele tolle Wasseramselfilmchen gibt es auch in der Internet Bird Collection.

Februar 11, 2011 · Totontli · 3 Comments
Tags:  · Posted in: Arten-Europa, Filme über Vögel, Vögel in und um München, Wasseramsel

Neulich an der Pfütze (2)

Nach der erfolgreichen Vertreibung der Finken genießt die Wacholderdrossel in vollen Zügen ihr Bad (So seh’n Sieger aus, schalalalala…):

(aufgenommen am 07.02.2011 im Friedhof am Perlacher Forst in München)

Februar 9, 2011 · Totontli · One Comment
Tags: , ,  · Posted in: Filme über Vögel, Vögel in und um München

Gänsesäger putzt sich

Gestern im Nymphenburger Schlosspark waren drei Gänsesägermännchen und drei Gänsesägerweibchen am Kanal unterwegs. Einem Männchen konnte ich sehr schön beim sich putzen zusehen. Ganz witzig: Bei 0:05 macht der hübsche Vogel fast den unfreiwilligen Abgang in den Schlosskanal, da er vor lauter Putzenthusiasmus das Gleichgewicht verliert. Ab 0:17 kann man bei genauem Hinsehen die Bürzeldrüse erkennen; und bei 0:24 habe ich den Eindruck, dass er eine Flatulenz nach außen lässt.

Gänsesäger (Mergus merganser) sehe ich in München regelmäßig am Flaucher und im Nymphenburger Schlosspark. Beide Geschlechter im Prachtkleid sind sehr hübsche Vögel. Aber ich hoffe, dass ich bald sowas hier beobachten kann (das Foto wurde an der Isar aufgenommen, via Naturgucker).

Februar 7, 2011 · Totontli · No Comments
Tags:  · Posted in: Arten-Europa, Filme über Vögel, Vögel in und um München

Buntspecht spielt im Schnee

Heute gab es noch einmal schöne und noch längere Beobachtungen des Buntspechtweibchens, das sich munter am vereisten Schnee auf meinem Balkon zu schaffen macht. Die Intensität des Schnabeleinsatzes hat in den letzten Tagen deutlich zugenommen.

Januar 29, 2011 · Totontli · No Comments
Tags:  · Posted in: Arten-Europa, Filme über Vögel

Buntspecht räumt Schnee

Immer wieder hat es mich amüsiert, wie ein Buntspechtweibchen auf der beschneiten Brüstung meines Balkons landet und sich dann erst einmal per Schnabelpflug einen Weg bahnt. Heute ist es mir endlich gelungen, das Schauspiel filmisch festzuhalten. Nach der Räumaktion geht’s natürlich zum Futterhaus, Fettkuchen mampfen.

Januar 27, 2011 · Totontli · No Comments
Tags:  · Posted in: Arten-Europa, Filme über Vögel

Kosmos Vogelstimmen DVD

Diese DVD inklusive Begleitbuch bietet dem Hobby-Ornithologen zu einem Preis um 15 Euro 100 Vögel, 100 Stimmen und 100 Filme. Die DVD hat – wie es ja der Titel andeutet – einen Fokus auf Vogelstimmen, wobei die Filme aber auch die rein am Aussehen der Vögel orientierte Artbestimmung schulen kann.

Bemerkenswert an der DVD ist die hohe Qualität der Filmchen zu den einzelnen Vogelarten und die beeindruckend genaue Einstellbarkeit dessen was man sehen und hören will. So lässt sich schon einmal grundsätzlich der Sprecher ein- oder ausblenden; man kann sich also die Erklärung mit anhören oder sich rein auf Stimme und das Aussehen der entsprechenden Vogelart konzentrieren. Dann kann man sich die Artnamen per Untertitel auf deutsch, auf englisch oder „auf wissenschaftlich“ einblenden lassen. Über das Hauptmenü kann man sich die Vogelarten alphabetisch sortieren lassen, sie nach Lebensräumen (Küste, Schilf, Wald…) anwählen oder sich durch die Verwandtschaftsgruppen (Finken, Ammern, Tauben, Spechte…) klicken. Ein besonders gelungenes Feature ist aus meiner Sicht das Folgende: Bei vielen Arten kann man zusätzlich zum Einzelfilm auch die Option „Verwechselbare Arten im kurzen Filmvergleich“ wählen. So lässt sich zum Beispiel Schilfrohrsänger, Teichrohrsänger, Drosselrohrsänger und Sumpfrohrsänger in einem Viererpack-Kurzfilm vergleichend anschauen, dabei bekommt man vom Sprecher die Unterschiede der Vogelstimmen erklärt.

Als einzigen Kritikpunkt kann man die Auswahl einiger der 100 Vogelarten ansehen. Mir ist zum Beispiel nicht klar, warum der Kanarengirlitz auf der DVD dabei ist, aber bei uns so weit verbreitete Arten wie Eichelhäher, Mäusebussard oder Saatkrähe nicht. Bei den Sperlingen sind neben den zu erwartenden Haussperling und Feldsperling auch die in Deutschland seltenen bzw. nicht vorhandenen Schneesperling, Weidensperling und Steinsperling dabei. Dagegen sind bei den Meisen lediglich Kohl- und Blaumeise auf der DVD; hier hätte man sich noch die Tannenmeise, die Sumpf- und die Weidenmeise gewünscht. Aber es ist natürlich auch müßig, diese Diskussion zu führen; jeder Vogelfan wird irgendeine Art vermissen.

Alles in allem ist mit der Kosmos Vogelstimmen DVD eine hervorragende DVD zum Thema heimische Vögel und deren Stimmen gelungen, wobei der interessierte Vogelkundler seine Kenntnisse noch mit dem Begleitbuch vertiefen kann. Dort sind zu jeder der 100 Arten noch einmal kurze Texte abgedruckt und es werden Zusatzinfos zum Thema Vogelstimmen gegeben. Die Kosmos Vogelstimmen DVD ist ihren Preis wert und beschert dem Zuschauer und Hörer 130 Minuten ornithologischen Genuss. Aber um Vogelstimmen richtig zu lernen, hilft letzlich nur eins: Raus in die Natur, Schauen und Hören!

Januar 25, 2011 · Totontli · 2 Comments
Posted in: Filme über Vögel, Vogelbücher & Vogelmedien, Vogelstimmen

Zaunkönig auf Nahrungssuche

Aufgenommen am 23.01.2011 im Ostpark von München.

Januar 23, 2011 · Totontli · No Comments
Tags:  · Posted in: Arten-Europa, Filme über Vögel, Vögel in und um München

Reiherentensynchrontauchen

Aufgenommen am 08.01.2011 im Nymphenburger Schlosspark.

Januar 9, 2011 · Totontli · No Comments
Tags:  · Posted in: Arten-Europa, Filme über Vögel, Vögel in und um München